COVID-19 UK: In these difficult times, all Monitor Audio products will still be available through our partner webstores. Click here to use our retailer finder.

Glossar

Weiter unten finden Sie ein Glossar der technischen Begriffe.

Akustische Sprachanpassung

Stellt sicher, dass die verschiedenen Lautsprecher in einem Heimkinosystem dieselbe akustische Neutralität haben, so dass der Klang nahtlos zwischen ihnen verschmilzt.

Bauart

Definiert die Grundkonstruktion der Schallwand, ob offen oder geschlossen (unbegrenzte Schallwand).

Belastbarkeit

Die maximale sichere Verstärkerleistung für Lautsprecher. Bedenken Sie jedoch, dass Lautsprecher eher durch einen übersteuernden Verstärker mit zu niedriger Leistung beschädigt werden als durch zu hohe Verstärkerleistung.

Bi-Amping

Jedes Chassis eines Lautsprechers wird von einem separaten Verstärkerkanal angesteuert, also braucht ein Paar 2-Wege-Lautsprecher zwei Stereo-Verstärker und zwei Leitungen zu jedem Lautsprecher.

Bi-Wiring

Hat einige der Vorteile von Bi-Amping, ist aber preiswerter. Sie brauchen Lautsprecher mit zwei Eingangspaaren und einer Frequenzweiche und verlegen dann doppelte Leitungen vom Verstärker zu jedem Lautsprecher.

Dezibel (dB)

Misst Veränderungen des Schalldrucks. Eine Veränderung von 1 dB ist gerade noch hörbar, während 10 dB mehr so klingen, als wäre die Lautstärke doppelt so hoch.

Dolby Pro-Logic

Nutzt einen eigenen Center-Lautsprecher, der Dialoge aus der Bildmitte erklingen lässt.

Dolby Surround

Codiert den Klang für hintere Effektkanäle in die Stereospuren. Muss durch einen Decoder wiedergegeben werden, um Surround-Klang zu erzeugen.

Dynamischer Bereich

Der Bereich in dB zwischen dem größten und dem kleinsten Signal, der in Hi-Fi-Qualität wiedergegeben werden kann.

Erhöhung der Masse

Die Möglichkeit, zur Feinabstimmung den Fuß eines Lautsprechers zu beschweren. Diese Abstimmung ist am deutlichsten beim Tieftöner oder bei tiefen Frequenzen.

Frequenz

Hohe Töne haben eine hohe Frequenz, tiefe Töne eine niedrige Frequenz. Der menschliche Hörbereich liegt zwischen ca. 16 Hz und 20 kHz.

Frequenzweiche

Ein elektrischer Stromkreis, der das Signal in unterschiedliche Frequenzbänder teilt (bei 2-Wege-Lautsprechern in Höhen und Bässe).

Heimkino

Die Wiedergabe von Audio und Video mit zusätzlichen Lautsprechern, die eine dreidimensionale Wirkung erzeugen und so das Erlebnis eines Theater- oder Kinobesuchs nachahmen.

Hertz (Hz)

Einheit der Frequenz. Ein Hz bedeutet, dass ein Signal eine Schwingung pro Sekunde hat.

Hi-Fi

Geräte, die den Klang innerhalb des menschlichen Hörbereichs präzise wiedergeben.

Hochtöner

Der Lautsprechertreiber, der die Höhen wiedergibt.

IEC Hörraum

Hörräume mit schallschluckenden Wänden, so dass korrekte Messungen ohne Echo oder andere hörbare Störungen möglich sind.

Impedanz

Elektrische Eigenschaft. Bei geringer Impedanz wird viel Strom aus der Stromquelle gezogen, bei hoher Impedanz wenig Strom. Lautsprecher mit geringer Impedanz (unter 6-8 Ohm) sind also für einen Verstärker schwieriger anzutreiben.

Klangverfärbung

Abweichung von der natürlichen Wiedergabe der Musik. Klangverfärbungen sind unerwünscht – z.B. dumpfer Bass, verwischter Mitteltonbereich oder klirrende Höhen. Jede Klangverfärbung stört die Musikwiedergabe.

Magnetische Blendenbefestigung

Die Lautsprecherblenden werden von ultrastarken Neodym-Magneten gehalten, was einen einfacheren Einbau und bessere Zugänglichkeit ermöglicht. Für die ideale Optik können bei Deckeneinbaumodellen eckige oder runde Blenden verwendet werden.

Mitteltonbereich

Der Frequenzbereich, bei dem die meisten Instrumente und Stimmen zu hören sind. Wichtig, wenn Sänger u.a. natürlich klingen sollen.

Ohm

Einheit des elektrischen Widerstands. Die Impedanz eines Lautsprechers wird in Ohm gemessen. Bei geringerer Impedanz liefert ein Verstärker mehr Schalldruck.

SPL

Schalldruckpegel

Tieftöner

Das große Chassis in einem Lautsprecher, das Bässe oder tiefe Frequenzen erzeugt.

Watt

Einheit der Leistung. Mehr Watt bedeuten mehr Leistung, aber wie laut ein System klingt, hängt auch von der Empfindlichkeit der Lautsprecher und der Größe des Raums ab.